Süßkartoffel-Vermicelli-Salat mit Papaya und Tempeh-Miso-Saté

*vegan

*glutenfrei


Ich bin wieder da und habe das ideale Sommerrezept dabei. :)

An solch heißen Tagen kann ich nicht wirklich viel und kalorienreich essen, weswegen es bei uns Zuhause eher leichte Gerichte gibt. In der asiatischen Küche gibt es unzählige Varianten sich gesund und leicht zu ernähren und genau deswegen sollte mein neues Rezept auf dieser Grundlage basieren. Beim durchstöbern meines Lieblingsasiamarktes stoße ich immer wieder auf neue, aufregende Lebensmittel- darunter bei meinem letzten Einkauf: Nudeln aus Süßkartoffelstärke (korean. Japchae) und Tempeh (Fleischalternative aus Sojabohnen).

Ich habe mich gleich daran gemacht ein neues Rezept mit diesen beiden Zutaten zu kreieren und ich war wirklich positiv überrascht wie gut mir beide geschmeckt haben. Tempeh ist äußerst reich an Mineralstoffen und hochwertigen Proteinen zudem arm an Kalorien und Fett. Der perfekte Fleischersatz also!

Probiert diesen fruchtig-frischen Salat doch einfach mal aus. :)

 



Zutaten für 2 Personen:

 

 

Für die Marinade/Dressing:

 

1TL dunkle Misopaste

 

3TL Tahin/Sesampaste

 

1TL Sriracha

 

1TL Agavensirup

 

1TL Sesamöl

 

2TL Sojasoße

 

1TL Limettensaft

 

1-2TL warmes Wasser

 

 

Für den Salat:

 

½ Gurke

 

1 Möhre

 

½ kleine Papaya

 

100g Edamame

 

Rotkohl (nach Bedarf)

 

2-3 Frühlingszwiebeln

 

Handvoll Erdnüsse

 

Handvoll Koriander

 

1 kleine rote Paprika

 

2 Handvoll Mungobohnensprossen

 

2Tl schwarzer Sesam

 

75g Süßkartoffel-Vermicelli

 

200g Tempeh

Zubereitung (ca.45min):

 

  1. Zunächst die Marinade vorbereiten. Dafür alle Zutaten miteinander vermengen bis eine cremige Masse entsteht. Tempeh in Mundgerechte Würfel schneiden und gut mit der Marinade ummanteln.  Für ca. 20min. ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit Gurke, Möhre, Paprika und Rotkohl säubern und in dünne Streifen schneiden. Den Rotkohl in eine Schüssel geben und mit Limettensaft beträufeln. Papaya ebenso in dünne Stifte schneiden, Mungobohnensprossen säubern und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

  3. Edamame nach Packungsanweisung zubereiten und aus Hülle entfernen.

  4. Die Süßkartoffel-Vermicelli nach Packungsanweisung zubereiten und in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen.

  5. Tempeh aus der Marinade holen und auf Holzspieße stecken. In einer Pfanne etwas Sesamöl erhitzen und die Spieße von allen seiten anbraten.

  6. Die restliche Marinade für das Dressing weiterverwenden und ggf. mit mehr Sojasoße und Sesamöl abschmecken.

  7. Den Salat nach Belieben anrichten.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0