Mangoldpäckchen mit Linsen-Süßkartoffel-Curry

*vegan

*glutenfrei


Hallo ihr Lieben,

nach ein paar ereignisreichen Wochen bin ich endlich zurück mit einem neuen Rezept von mir.

Bei dem Heutigen dreht sich alles rund ums Curry. Ich kann nicht genug davon bekommen, weshalb ich es schon in sämtlichen Formen und Farben gekostet habe. Diesmal jedoch, habe ich meine ganz eigene Variante kreiert. Zwar ist diese Art Curry nicht unbedingt neu, dennoch hat es bei meiner Umsetzung einen witzigen Nebeneffekt

- es ist eingepackt. Dabei ist die Hülle nicht nur essbar, sondern auch reich an Vitaminen (darunter K,C und E), Mineralstoffen (Kalzium; Magnesium) und pflanzlichem Eiweiß. Alles (man)goldwichtig für unseren Körper! Dass Curry wiederum nicht nur gut für Körper sondern auch für die Seele ist, ist ja wohl schon längst klar.

Wer also so wie ich, von Curry nicht genug bekommt, kann es sich nun einwickeln und überall mit hinnehmen. Egal ob als kleine Häppchen für eine Party, als Snack für die Mittagspause oder als ganz normales Hauptgericht - mit Curry, geschweige denn mit diesen Mangold-Curry Päckchen kann man nie etwas falsch machen.

Probiert es doch mal aus ! :)

 




Zutaten für 2-3 Personen:

 

 

1TL Kokosöl

 

130g rote Linsen

 

1 Süßkartoffel

 

1 rote Zwiebel

 

400ml Kokosmilch

 

125ml Gemüsebrühe

 

3Tl gelbe Currypaste

 

Saft von ½ Limette

 

ca.20 Blätter Mangold

 

1 Handvoll Petersilie

 

Prise Salz

 

Safran (opt.)

 

Zubereitung ca. 30 min.:

 

  1. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und zusammen mit einem Teelöffel Kokosöl und der Currypaste in einem Topf glasig anbraten. Ab und zu ein wenig Brühe zugießen damit sich die Paste besser verteilen kann.

  2. Süßkartoffel schälen und in Daumenspitze-große Stücke schneiden. 5 Blätter des Mangolds gründlich waschen und Stiel sowie Blätter in dünne Streifen schneiden.Rote Linsen gründlich waschen und abtropfen lassen.

  3. Sobald die Zwiebeln glasig sind Süßkartoffel sowie Linsen in den Topf geben und für ca. 3 min anbraten.

  4. Mit Brühe und Kokosmilch ablöschen.

  5. Nach 5min. köcheln zunächst die Mangoldstiele, nach 10 weiteren Minuten die Mangoldblätter hinzufügen.

  6. Curry mit Salz, Safran, Limettensaft und ggf. mit weiterer Currypaste abschmecken. Petersilie hinzufügen.

  7. Sobald die Linsen weich gekocht sind und die meiste Flüssigkeit aufgesogen- ist das Curry fertig.

  8. In der Zwischenzeit in einem großen Topf Wasser erhitzen.

  9. Die restlichen Mangoldblätter vom Stiel befreien, Blätter säubern und immer nur ca. 3 davon in das heiße Wasser geben. für ca. 2-3 Minuten blanchieren, danach in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen.

  10. Blätter trocken tupfen, auf einem großen Teller ausbreiten und mit dem abgekühlten Curry befüllen (ca. 1 Esslöffel pro Batt).

  11. Jetzt nur noch nach belieben einwickeln und mit einem Küchengarn fixieren.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0