Dandan Nudeln mit smoky Tempeh und Cherrytomaten

*vegan


Seit neuestem sind Tofu und Tempeh von meinem wöchentlichen Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Ich kann nicht genug davon bekommen und genieße es umso mehr, da dadurch immer seltener zu Fleisch und Wurstwaren gegriffen wird. Auch bieten diese Alternativen eine sehr identische Menge an Mineralstoffen und Proteine. Tempeh und Tofu bestehen beide aus Sojabohnen sind aber vollkommen unterschiedlich im Geschmack. Das liegt daran, dass die Sojabohnen bei der Herstellung von Tempeh fermentiert werden. Auch wird Tempeh, nicht wie bei Tofu aus Sojamilch, sondern aus ganzen Sojabohnen hergestellt. Der Geschmack ist eher herzhaft statt neutral und erinnert meiner Meinung nach etwas an Hefe.

Inspiriert von der Szechuan-Küche präsentiere ich euch hiermit mein neues Rezept, welches nun zu meinen absoluten favourites gehört! Dass Spaghetti so gut zu asiatischen Gerichten passen, hätte selbst ich nicht gedacht aber sie schmecken ja eigentlich immer gut oder ? Zusammen mit einer cremig, scharfen Szechuan-Sesamsoße, den Cherrytomaten und dem gewürzten Tempeh ein absolutes Feel-Good Rezept- nicht nur was die Kalorienanzahl betrifft sondern natürlich auch im Geschmack. Hier fehlt es einfach an nichts. Probiert es unbedingt aus!



Zutaten für 2 Personen:

 

 

Für die Szechuan-Soße:

 

3 EL Olivenöl

 

1 Sternanis

 

3 Kardamomkapseln

 

1 kleine, dünne Zimtstange

 

½ TL Koriandersamen

 

1½ TL Chilliflocken

 

1 EL Sojasoße

 

1 EL Tahini

 

Saft einer kleinen, halben Limette

 

1½ TL Agavensirup

 

1 kleine Knoblauchzehe

 

½ EL Sriracha

 

 

Tempeh-Scramble:

 

100g Tempeh

 

125g Cherrytomaten

 

2 TL Sojasoße

 

2 TL Sesam Öl

 

geräuchertes Paprikapulver

 

Cayennepfeffer

 

½ EL Sriracha

 

 

Sonstiges:

 

200g Spaghetti

 

geröstete Cashew-Kerne

 

Frühlingszwiebeln

 

Koriander

 

150g Spinat

 

 

Zubereitung ca. 30min:

 

  1. Für die Szechuan-Soße zunächst 3 EL Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Nach ca. 1 Minute Sternanis, Kardamomkapseln, Zimtstange, Koriandersamen und Chilliflocken hinzufügen. (Das Öl sollte so heiß sein, dass es zischt und sich kleine Bläschen um die Zutaten bilden.) Pfanne von der Herdplatte nehmen und Öl vollständig abkühlen lassen.

  2. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

  3. In der Zwischenzeit für das Tempeh-Scramble Sojasoße, Sesamöl, Sriracha und Gewürze in einer kleinen Schüssel verrühren.

  4. Tempeh und Cherrytomaten in kleine Stücke schneiden und zusammen mit der Marinade in einer Pfanne 3-5 min. anbraten. Zum Schluss Spinat hinzufügen.

  5. Das Chilliöl durch ein Sieb gießen, wenn es komplett abgekühlt ist. Öl in einer Schüssel auffangen und ½ TL der abgesiebten Chilliflocken wieder zum Öl hinzugeben.

  6. Sojasoße, Tahini, Limettensaft, Agavensirup, Sriracha und Knoblauch ebenfalls in die Schüssel zum Chilliöl geben. Gut umrühren und beiseite stellen.

  7. Für das Topping Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Cashew-Kerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl rösten und Koriander klein schneiden.

  8. Nudeln und Szechuan-Soße auf 2 Schüsseln verteilen- mit dem Tempeh-Scramble und sonstigen Zutaten toppen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0